Einführung in MapServer

Dauer: 2 Tage
Beschreibung 

Der MapServer ist eine Open-Source-Entwicklungsumgebung für die Erstellung von Internet-Anwendungen mit dynamischen Karteninhalten.

Die Hauptanwendung des MapServers besteht darin, extrem performant Kartenbilder aus verschiedenen Datenquellen zu erzeugen und diese über das Internet anzuzeigen. Im WebGIS-Bereich hat sich der MapServer aufgrund der hohen Qualität und Leistungsfähigkeit als Quasi-Standard für Kartendienste etabliert und gewährleistet durch die Implementierung zahlreicher OGC Standards, darunter WMS und WFS, hohe Interoperabilität.

Die Software unterstützt verschiedene Betriebssysteme (Windows, Linux, Mac OS) und nutzt zahlreiche bekannte Open-Source-Software-Module wie z.B. Shapelib, FreeType, Proj.4 und GDAL/OGR. MapServer unterstützt sehr viele verschiedene Vektor- und Rasterformate und bietet eine Vielzahl von Ausgabeformaten an. Der MapServer kann durch MapScript und Templates problemlos erweitert und angepasst werden und fügt sich als Kartenserver-Modul nahtlos in jede beliebige Geodaten-Infrastruktur ein.

Schulungsinhalte 
  • Einführung in WebGIS und Kartendienste
  • Grundlagen der OGC-Spezifikationen WMS und WFS
  • Funktionsweise des MapServer: Dateien einer MapServer-Anwendung
  • Installation der Software
  • Detaillierte Bearbeitung der Mapdatei
  • Informationsausgabe über Abfragetemplates, Legendengestaltung
  • Möglichkeiten der Klassifizierung, Beschriftung Symbolik, Erstellung von Diagrammen
  • Architekturen: Nutzung des MapServer in einer offenen, OGC-kompatiblen Architektur
  • Einbinden von Rasterdaten: Transparenzen, Klassifizierung von Rasterdaten, unterstützte Raster-Formate, Bildkataloge, Aufbereiten und Georeferenzieren von Rasterdaten
  • Ausgabeformate
  • Datenhaltung: Dateibasierte Datengrundlagen (Shape, TIFF), Anbindung einer Datenbank (am Bsp. PostgreSQL/PostGIS)
  • Anwendungsbeispiele und Übungen
Vorkenntnisse 
Grundlegende Kenntnisse von GIS, HTML, SQL und Datenbanken sind von Vorteil - es sind jedoch keine tiefgehenden Vorkenntnisse notwendig.
Zielgruppe 
Entscheider und Techniker aus Behörden, öffentlichen Verwaltungen, kommunalen Rechenzentren, Ingenieurbüros, Firmen und Dienstleistern.

Organisatorisches

Seminarzeiten: 
2 Tage jeweils von 9:30 bis ca. 16:30 Uhr.
Garantierte Durchführung: 
Ab 3 Teilnehmern.
Rechnungsstellung: 
Die Rechnungsstellung erfolgt nach Auftragseingang, spätestens jedoch 14 Tage vor Schulungsbeginn.
Stornierungsfrist: 
Eine kostenfreie Stornierung ist bis 12 Arbeitstage vor Kursbeginn möglich.
Technik: 
Jedem Teilnehmer wird ein Schulungs-Notebook gestellt.
Verpflegung: 
Täglich 2 Kaffeepausen und Mittagessen.
Schulungsmaterial: 
Jeder Teilnehmer erhält Schulungsunterlagen in gedruckter Form.

Termine & Anmeldungen

05.03.2019 - 06.03.2019
Noch frei
Berlin
2 Tage
790 €
13.11.2019 - 14.11.2019
Noch frei
Bonn
2 Tage
790 €

Individuelle Schulungen

Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt.