Web-Seminar: Einführung in die Verwaltung von Geodaten mit PostGIS

PostGIS erweitert das bekannte objekt-relationale Datanbanksystem PostgreSQL um räumliche Funktionen. Damit wird es möglich, PostgreSQL als zentrale Datenbank für geographische Informationssysteme (GIS), Geodateninfrastrukturen oder Webmaps zu nutzen. Die Datenbank-Administration ist unter anderem mit Programmen wie pgAdmin und QGIS möglich. Der Im- und Export von Daten kann einfach mit verschiedenen Konvertierungswerkzeugen wie der QGIS DB-Verwaltung oder auf der Kommandozeile z. B. via shp2pgsql, pgsql2shp, ogr2ogr erfolgen. Es gibt zahlreiche Desktop-GIS- und Server-Anwendungen, die PostGIS-Daten visualisieren können.

Das einstündige kostenfreie Web-Seminar "Einführung in die Verwaltung von Geodaten mit PostGIS" richtet sich an Einsteiger. Die Dozentin Astrid Emde führt in das Thema ein und gibt einen kompakten Überblick zu:

  • dem Datenmodell,
  • der Erstellung von Geodatenbanken,
  • den PostGIS-Funktionen,
  • der Visualisierung von Daten mit QGIS sowie
  • den Datenimport über die QGIS-Datenbankverwaltung und weitere Schnittstellen.

Im Web-Seminar werden OSGeoLive 14.0 und die globalen Natural Earth Daten genutzt. 

Während des Web-Seminars besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen, die im Anschluss an den Online-Vortrag beantwortet werden.

Das Live-Web-Seminar wird mit Zoom durchgeführt. Sie benötigen einen Laptop oder PC mit Audio und Internetzugang.

Web-Seminar 7. Juli 2022 um 10.00 Uhr

Zur Anmeldung